the mediterranean

Die Fotografien aus The Mediterranean sind über einen Zeitraum von 14 Jahren zwischen 2008 und 2022 entstanden und zeigen bekannte und intensiv erschlossene Regionen am Mittelmeer, wie etwa die Costa Brava, Ligurien, das Kretische und das Lybisches Meer und vereinen Dokumentarfotografie mit Fine Art Photography. Die Fotografien oszillieren zwischen der Schönheit dieser Orte, des Meeres dort und der tiefen menschlichen Sehnsucht nach diesen Orten einerseits und dem eigentlichen Clash der Menschen mit der Wirklichkeit dieser Orte andererseits: überfüllte Strände, an denen Ruhe und Einsamkeit vergebens gesucht wird, geometrisch angeordnete Flecken im Sand unter hunderten identischen Sonnenschirmen und auch der Lächerlichkeit, der wir uns mit unserem Verhalten oder unseren mitgebrachten Gegenstände an diesen Orten preisgeben. Somit zeigen diese Fotografien auch den Kontrast des Lebens an sich, der in weiten Teilen der Differenz aus Erwartung und Realität entspricht. Die kräftigen Farben und die teils intensive Belichtung der Fotografien stehen dabei sowohl für eine sommerliche Ästhetik und Lebendigkeit, wie auch für eine schrille Übertriebenheit und Maßlosigkeit menschlichen Seins – die Melancholie und Tragödie am Meer, zwischen stillem Sonnenaufgang und -untergang und dem, was dazwischen passiert.